MariaDB

MariaDB #

Aufsetzen unter Archlinux #

sudo -s
pacman -S mariadb
mysql_install_db --user=mysql --basedir=/usr --datadir=<Pfad zum Datenverzeichnis>
# Falls das Datenverzeichnis von /var/lib/mysql abweicht, muss in /etc/mysql/my.cnf in der Sektion [mysqld] datadir=<Pfad zum Datenverzeichnis> gesetzt werden
systemctl start mariadb
mysql_secure_installation # DB interaktiv konfigurieren

Starten des Clients #

sudo systemctl start mariadb
mysql -u root -p

Datenbankverwaltung #

Erstellen einer neuen Datenbank #

CREATE DATABASE IF NOT EXISTS <db_name>;

Für weitere Informationen zum Erstellen von Datenbanken s. Create Database in der MariaDB-Dokumentation.

Zu Datenbank navigieren #

USE <dbname>;

Benutzerverwaltung #

Anlegen eines neuen Users #

Im MariaDB-Client: CREATE USER ‘’@’localhost’ IDENTIFIED BY ‘’;

Für weitere Informationen zur Benutzerverwaltung s. User Account Management und insbesondere CREATE USER in der MariaDB-Dokumentation.

User-Privilegien #

GRANT <Privilegien> <Datenbank>.<Tabelle> TO '<username>'.'<host>';
FLUSH PRIVILEGES;

Wobei Privilegien:

  • ALL PRIVILEGES: Alle Privilegien
  • CREATE: Erstellen von Tabellen oder Datenbanken
  • DROP: Löschen von Tabellen oder Datenbanken
  • DELETE: Löschen von Zeilen in Tabellen
  • INSERT: Einfügen von Zeilen in Tabellen
  • SELECT: Lesen von Daten
  • UPDATE: Modifizieren von Tabellenzeilen
  • GRANT OPTION: Modifizieren von Rechten für andere User

Für weitere Privilegien s. GRANT-Befehl in Dokumentation.

Für Datenbank / Tabelle: Ein * dient als Wildcard.

Alle Benutzer anzeigen #

SELECT DISTINCT user, host FROM mysql.user;

Passwort neu setzen #

SET PASSWORD FOR <username>@<host> = PASSWORD('<newpassword>');

Tabelle erstellen #

CREATE TABLE IF NOT EXISTS <dbname>(
  <zeilenname> <typ> <weitere_attribute>,
  PRIMARY KEY (<zeilenname>),
  INDEX (<zeilename>, ...)
)
<tabellenattribute>;

Wichtige Seiten:

Import eines SQL-Dumps #

mysql -u <username> -p <dbname> < <sql-dump-Datei>

Onlineressourcen #