Java - Begriffe

Java - Begriffe #

Begriffe #

associativity Konzept, welches die Reihenfolge der Abarbeitung insbesondere von Operatoren der gleichen Präzendenz-Kategorie vorgibt (links-nach-rechts oder rechts-nach-links) (JiN 31f.) casting Erzwingen der Konvertierung eines Wertes eines Datentyps in einen Datentyp mit kleinerem Wertebereich (s. auch narrowing conversion) (JiN 29) compound statement Mehrere Anweisungen, welcher mit geschweiften Klammern gruppiert werden (JiN 48) expression statement Ein Ausdruck mit “Nebenwirkung” (s. side effect), abgeschlossen mit einem Semikolon (JiN 47f.) identifier Name (einer Methode, Klasse, Variable etc.) (JiN 21) initializer Ausdruck, der einen Initialwert für eine Variable spezifiert (JiN 49) lexical token Syntaktische Basiseinheit (JiN 18) literal Wert, der direkt im Quelltext vorkommt (JiN 21) method overloading Definition einer Reihe gleichnamiger Methoden, um sie mit verschiedenen Datentypen einsetzen zu können (JiN 67f.) narrowing conversion Konvertierung eines Wertes eines Datentyps in einen Datentyp mit kleinerem Wertebereich (JiN 28) precedence Konzept, welches die Reihenfolge der Abarbeitung von verschiedenen Typen von Operatoren definiert (JiN 31) primary expression Einfachste Form eines Ausdrucks, d.h. ein einzelner Wert (Zeichen, Zahl etc.) (JiN 30) primitive types Einfache Datentypen (Boolesche Werte, numerische und Gleitkommazahlen sowie Unicode-Zeichen) (JiN 22ff.) side effect Attribut eines Ausdrucks, das bewirkt, das die Re-Evaluierung des Ausdrucks zu einem anderen Resultat führen kann (bspw. Inkrementierung eines Wertes) (JiN 35) sign extension Technik, bei welcher bei einem bitweisen Shifting nach rechts das Vorzeichen beibehalten wird (JiN 42) signature Spezifische Elemente einer Methode: Name, Anzahl, Reihenfolge, Datentyp und Name der Parameter, Datentyp des Rückgabewerts, definierte Ausnahmen sowie die Modifikatoren (JiN 66) statement Basale Ausführungseinheit im Java-Quelltext (eine Anweisung oder solitäre “Absichtserklärung” des Programmierers), die im Gegensatz zu einem Ausdruck aber keinen Wert repräsentiert (JiN 46ff.) widening conversion Konvertierung eines Wertes eines Datentyps in einen Datentyp mit grösserem Wertebereich (JiN 28) zero extension Technik, bei welcher bei einem bitweisen Shifting nach rechts das Vorzeichen nicht beibehalten wird und die nachrückenden Bits auf 0 gesetzt werden (JiN 42f.)

Websites #

Literatur #

JiN Evans, Benjamin J. & Flanagan, David. Java in a Nutshell. Sixth Edition. Sebastopol 2014.

@Java @Programmiersprache @IT @Glossar